1. Unternehmensnews

Schutz vor Fake-Shops und Internetbetrug
R+V erweitert Leistungen für Vertrauensschadenversicherung

Die Corona-Krise ruft Internetbetrüger auf den Plan: In gefälschten E-Mails fordern sie im Namen des Chefs Mitarbeiter (die aktuell im Homeoffice sind) dazu auf, Gelder zu überweisen. Auch Fake-Shops mit Schutzausrüstung oder Phishing-Mails sind verstärkt im Umlauf. R+V bietet mit der Vertrauensschadenversicherung umfassenden Schutz und erweitert nun um drei neue Leistungen.

Phishing-Mails, Fake-Shops und Fake-President – Kennen Sie den Unterschied?

Wie das Wort Phishing – also Angeln – schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um das gezielte „Fischen“ von meist sensiblen Firmendaten. Aktuell beziehen sich Phishing E-Mails häufig auf Corona-Soforthilfen für Unternehmen. Betrüger versuchen so, gezielt an Daten und geheime Informationen des Unternehmens (z.B. Bankverbindung) zu gelangen. Auch die Arbeit im Home-Office bringt durch die persönliche Distanz Gefahren mit sich: beim „Fake-President“ geben sich Betrüger als Führungskraft eines Unternehmens aus und fordern in gefälschten E-Mails Mitarbeiter dazu auf, Gelder ins Ausland zu überweisen. Besonders trickreich sind derzeit sogenannte „Fake-Shops“, die beispielsweise Atemschutzmasken oder Desinfektionsmittel anbieten; die bezahlte Ware trifft allerdings nie ein.

Im Fall des Falles: R+V-Vertrauensschadenversicherung schützt zuverlässig
R+V sichert vor diesen Gefahren des Internetbetrugs sowie interner Straftaten mit einer Versicherungssumme von 50.000 EUR bis 5 Mio. EUR umfassend ab (höhere Versicherungssummen auf Anfrage).

NEU: Leistungserweiterungen bestehender Versicherungsumfänge
Im Schadenfall sind bis zur Höhe der gewählten Versicherungssumme nachstehende Folgekostenmitversichert:

  • Betriebsunterbrechungskosten (Ausfall Geschäftsleiters) bis zu 1 Mio. EUR
  • Informationskosten datenschutz Bestimmungen bis zu 100.000 EUR
  • Kosten zur Minderung eines Reputationsschadens bis zu 100.000 EUR

NEU: Psychologische Hilfe bei Belastungsstörungen
Auch wenn Internetbetrug im virtuellen Raum stattfindet, hinterlässt eine solche Attacke emotionale Spuren. Bei akuten Belastungsreaktionen infolge einer Körperverletzung, Nachstellung oder eines sonstigen Versicherungsfalls

  • können die Mitarbeiter die Hotline des R+V Service Center (HumanProtect Consulting GmbH) nutzen
  • nimmt ein Psychologe telefonisch Kontakt mit dem gewünschten Ansprechpartner oder mit der versicherten Person auf und steht fortan beratend zur Verfügung.

NEU: Kosten für den Ausfall von versicherten Personen
R+V ersetzt dem Unternehmen Vermögensschäden, die durch Ausfall von Mitarbeitern (dabei sind auch Inhaber,Vorstandsmitglieder, Geschäftsführer und Gesellschafter versichert!) nach einer Straftat (z.B. Körperverletzung) eintreten. Das sind bspw. Kosten bei

  • Betriebsunterbrechung
  • erforderliche Mehraufwände zur Durchführung von Projekten oder anderen Tätigkeiten
  • Vertragsstrafen, da die Leistungen nicht wie vereinbart erbracht werden können
  • Wiederherstellung der Reputation

Haben Sie nähere Fragen?

Wir sind für Sie da! Schreiben Sie uns an Kredit@ruv.at oder holen Sie sich eine Beratung von den R+V-Experten via Telefon unter +43 (1) 810 5333 501.

Autor/in

I. Langecker

April 2020