1. Managment

Persönliche D&O von R+V – NEU:
Maßgeschneiderte Deckung – „kleine D&O“ für leitende Angestellte

Gerade Vorstände und Geschäftsführer, die von Gesetzes wegen mit ihrem gesamten Privatvermögen für ihre Entscheidungen haften, stehen nun unter erhöhtem Entscheidungsdruck und Zugzwang. Sie sind derzeit mit einer Vielzahl von mitunter völlig neuen Entscheidungen konfrontiert, deren Folgen aus jetziger Sicht noch nicht abschätzbar sind. Umso wichtiger ist es, sich und sein Privatvermögen jetzt mit der persönlichen D&O bestens abgesichert zu wissen.

NEU: R+V schließt nun auch Prokuristen, gewerberechtliche Geschäftsführer und leitende Angestellte ohne maßgeblichem Einfluss auf die kaufmännische Geschäftsführung eigens ein.

Immer wieder stellt sich die Frage nach dem Haftungsausmaß von gewerberechtlichen Geschäftsführern, leitenden Angestellten und etwa Datenschutz- oder Compliance Beauftragten. Auch Abteilungsleiter haben oft einen großen Pflichtenkreis. Man denke beispielsweise an Personen, unter deren Leitung der gesamte Einkauf eines Unternehmens steht.

Rest-Haftungsrisiko: Warum gewerberechtliche Geschäftsführer und leitende Angestellte trotzdem einen persönlichen D&O Schutz von R+V brauchen!

Obwohl diese leitenden Angestellten Mitglieder des Managementboards sind und meist auch Budgetverantwortung haben, sind sie arbeitsrechtlich als Dienstnehmer zu werten. Sie kommen zwar in den Genuss der Haftungsprivilegierung nach dem DHG, ein Restrisiko bleibt dennoch, zumal die Mäßigung des Schadenersatzanspruches dem Gericht obliegt – und wie diese dann entscheiden, ist schwer vorhersehbar! Dies bedeutet eine Einschränkung der finanziellen Möglichkeiten des Versicherungsnehmers, der Verfahrenskosten schon vorstrecken muss und gleichzeitig vielleicht auch seinen Job gefährdet sieht.

Rechtsschutz- & Befriedigungsfunktion

Außerdem ist ein wichtiger Aspekt der Haftpflichtversicherung die Abwehrfunktion, die wie ein Rechtsschutz funktioniert: Wird der Versicherungsnehmer geklagt, weil der Vorwurf im Raum steht, als faktischer Geschäftsführer tätig gewesen zu sein, und er diese aber tatsächlich nicht übernommen hatte, dann bietet die D&O-Versicherung von R+V umfassenden Kostenschutz für die Abwehr solch unberechtigter Ansprüche.

Mit der persönlichen D&O für Führungskräfte, gewerberechtliche Geschäftsführer und verantwortliche Beauftragte bleibt der Versicherungsnehmer in einer Zeit, in der finanzielle Ressourcen geschont bleiben sollen, auf der sicheren Seite. Denn R+V übernimmt die Kosten der Vertretung durch den Rechtsanwalt, dem der Versicherungsnehmer sein Vertrauen schenkt.

Schlussendlich, sollte das Verfahren so ausfallen, dass der Versicherungsnehmer zahlungspflichtig ist, leistet die Versicherung natürlich auch die Freistellung von berechtigten Schadenersatzansprüchen.

Highlights der persönlichen D&O von R+V

  • Deckung auf Verstoßbasis
  • Versicherungsnehmer und versicherte Person ist der jeweilige Geschäftsführer, Vorstand, Aufsichtsrat persönlich
  • unbegrenzte und unverfallbare Nachmeldefrist
  • Innenansprüche und Außenansprüche mitversichert
  • Abschluss schnell und einfach über den R+V-Online-Tarifrechner samt Deckungsbestätigung für Versicherungssummen bis EUR 1 Mio.
  • dabei sind nur 6 Antragsfragen zu beantworten, keine Geschäftsberichte nötig!

Relaunch des D&O-Tarifrechners

Mit dem erneuerten R+V-Tarifrechner wird es für Makler noch einfacher, die passende D&O-Lösung zu finden, online zu berechnen und bei Bedarf auch gleich in Deckung zu geben. Dabei bleibt es weiterhin möglich, das PDF-Angebot runterzuladen und zum Kundengespräch mitzunehmen.

Neu ist ein eigenes Modul für leitende Angestellte, gewerberechtliche Geschäftsführer, Datenschutz- und Compliance Beauftragte. Damit kann auch explizit dieser Personenkreis einfach versichert werden.

Haben Sie nähere Fragen? – Wir sind für Sie da!

Das R+V-Team berät Sie gerne telefonisch unter +43 1 810 5333 502 oder per E-Mail (Haftpflicht@ruv.at). Die Ansprechpartner sowie weitere Informationen finden Sie auch online unter www.ruv.at.

Autor/in

I. Langecker

April 2020